Bibliologe in Krisenzeiten und zu Krisentexten

Der 5. Bibliolog-Kongress stellte die Bibel und den Bibliolog in den Zusammenhang mit der Frage nach Krisen im menschlichen und gesellschaftlichen Leben. Den Vortrag von Uta Pohl-Patalong zu „Bibliolog in Krisenzeiten und zu Krisentexten“ gibt es hier in Deutsch und Englisch.

„Euer Herz soll aufleben… (Psalm 22,27) – Die Bibel und der Bibliolog in Krisenzeiten“

„Your heart shall live for ever… (Psalm 22:26) – The Bible and the Bibliolog in times of crisis “

 

 

 

Die Bibel – Lehrmeisterin der Vielfalt

Die Bibel ist weder eindimensional noch gibt sie klare Antworten. Die biblische Wahrheit hat immer verschiedene Facetten, die im Bibliolog zum Leuchten gebracht werden. Auch mit Blick auf aktuelle Fragen und Herausforderungen zu Rollenverständnis und geschlechtergerechte Sprache kann der Bibliolog seinen Beitrag leisten. Die Masterarbeit von Julia Marie Graeper befasst sich mit dem „Bibliolog als didaktischem Ansatz zur Sensibilisierung geschlechtlicher Rollenbilder in einem Religionsunterricht der Vielfalt“ – ein absolut aktuelles Thema, das sich zu lesen lohnt.

Link zur Masterarbeit

„Train the trainer erstmals digital“

Lange mussten die 12 neuen Trainer*innen auf ihr Train the trainer warten, im März 2022 wurde es dann doch ein digitaler Kurs – und das mit Erfolg: „Die für uns vorher offene Frage, ob ein digitaler Kurs eine ähnliche Qualität gewährleisten könne wie ein präsentischer, haben wir anschließend unserem Eindruck und den Rückmeldungen der Teilnehmenden folgend bejahen können. Wir waren beeindruckt, wie intensiv und kompetent sich alle mit ihren Kurzbibliologen, in den Kurseinheiten und in gegenseitiger Unterstützung eingebracht haben und freuen uns sehr über die Bereicherung der Trainer:innenlandschaft!“ mehr (deutsch) / read more (english)

Bibliolog in Brasilien wächst – Spendenaufruf

Vor vier Jahren starteten Jandir Sossmeier und seine Frau Adriane mit dem Bibliolog in Brasilien. Neben den vielen Grund- und jetzt auch ersten Aufbaukursen, brauchen sie mehr Zeit für die Ausbildung neuer Trainer*innen. Sie hoffen in den nächsten Jahren bis zu sechs weitere Trainer*innen fertig ausgebildet zu haben, was angesichts der Größe und den Möglichkeiten Brasiliens wie ein Tropfen auf den heißen Stein wirkt.

Jandir Sossmeier hat deshalb einen Hilferuf an das Internationale Bibliolog-Netzwerk geschickt, da er und seine Frau an die Grenzen des Machbaren kommen. Zurzeit suchen wir in der Geschäftsstelle des Bibliolog Netzwerkes nach Wegen, wie wir sie für die nächsten drei Jahre finanziell unterstützen können; mit dem Ziel ihre Arbeit in der Gemeinde im Umfang einer 0,5 Stelle vertreten zu lassen, um gleichzeitig Zeit zu gewinnen den Bibliolog – in ökumenischer Zusammenarbeit – noch intensiver in Brasilien zu verbreiten. Pro Jahr bedeutet das knapp 10.000 €, die wir an Spenden aufbringen müssen. Das heißt z.B. 100 Personen, die 100 € oder 200 Personen, die 50 € spenden oder die Idee einer Kollekte anlässlich eines Bibliolog Gottesdienstes oder 5 € im Monat. Egal, jeder Euro hilft, die eigene Begeisterung für das Geschenk des Bibliologs mit unserer Geschwistern in Brasilien zu teilen. Gerne erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Spenden Konto: Bibliolog Netzwerk Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee,

IBAN: DE10 7115 2570 0012 1096 74

SWIFF: BYLADEM1MIB

Internationaler Bibliolog-Kongress hybrid

„Euer Herz soll aufleben … (Ps 22,27) – die Bibel und der Bibliolog in Krisenzeiten“ – aktueller hätte der Titel des 5. Internationalen Bibliolog-Kongresses, der vom 6. bis 8. Mai 2022 erstmals zugleich online als auch vor Ort in Wiesbaden durchgeführt wurde, kaum lauten können. Bei der Planung war das Vorbereitungsteam rund um Dr. Katrin Brockmöller noch davon ausgegangen, dass zum Zeitpunkt des Kongresses die Pandemie vorbei und eine Reflexion der Erfahrungen sinnvoll sei; wie sich zeigte, mehrten sich dagegen die Krisen zunehmend – im Großen und im Kleinen: Hunger und Dürre, Klimakatastrophen, Krieg in der Ukraine und in anderen Ländern, Corona, politisches Chaos, … mehr als Grund genug, danach zu fragen, inwiefern Bibel und Bibliolog einen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten (können). Mehr

Hier finden Sie den Vortrag von Prof. Dr. Uta Pohl-Patalong: „Krisentexte im Bibliolog“

„Es gibt jetzt ein VOR und ein NACH dem Bibliolog“

Mit großer Freude haben Jandir und Adriane Sossmeier im Jahr 2022 zwei Grundkurse und einen Aufbaukurs durchgeführt. Mit dabei waren Teilnehmer*innen aus verschiedenen Konfessionen. Alle bestätigten die Wichtigkeit des persönlichen Erlebens eines solchen Kurses, da Bibliolog nicht nur Raum zum Sprechen eröffnet, sondern auch die zwischenmenschliche Begegnung braucht. Mehr

Emotionen und Bibel

„Als Maria fühle ich mich…“
Biblisches Lernen und Emotionen im Religionsunterricht

von Uta Pohl-Patalong

Zusammenfassung:
Biblische Texte rufen vielfältige Emotionen hervor, die sich außerordentlich produktiv auf Lernprozesse auswirken. In den erfahrungsbezogenen Zugängen bekommen Emotionen Raum und werden gefördert, was jedoch bislang nur selten reflektiert worden ist. Am Beispiel des Bibliologs wird gezeigt, in welcher Weise Emotionen in biblischen Lernprozessen verortet werden können und wie diese Prozesse methodisch durch

Zum Aufsatz: Emotionen und Bibel