„Weil jede/r was zu sagen hat“

Bibliolog ist ein Weg. Die Methode lässt die Bibel lebendig werden, verwebt Lebensgeschichte und biblische Geschichte, bringt das „weiße Feuer“ der Bibel zum Lodern, eröffnet die Möglichkeit, gemeinsam zu predigen und ist eine praktikable Methode für Gemeinde und Schule.

Leitung: Jens Uhlendorf

Wie Bibel lebendig wird (zweiteilig)

Faszinierend rasch gelingt es in Bibliologen, mit Gruppen gleich welcher Größe in Geschichten der Bibel einzutauchen und sich von ihnen bewegen und berühren zu lassen.
Die Fortbildung qualifiziert zum Arbeiten mit dieser Methode und schließt mit einem Zertifikat ab.

Termine: 27.-28.1.2022 und 21.-22.2.2022

Leitung: Thurid Brümmel und Kilian Stark

Grundkurs Bibliolog

Kooperationskurs zwischen dem Pastoralkolleg Ratzeburg und der Schwestern- und Brüderschaft des Rauhen Hauses Hamburg. Die Anmeldung ist über beide Institutionen möglich.

Leitung: Stefan Pohl-Patalong

Grundkurs Bibliolog

Weil jede und jeder was zu sagen hat…

Wie lässt sich das Buch der Bücher entdecken, verstehen, ins Gespräch bringen? Und wie wird daraus ein Gemeinschaftserlebnis? Fragen, die in Gemeinde und Gottesdienst, Konfirmandenarbeit und Schule immer häufiger zu hören sind. Dem kommen neue Formen der Verkündigung wie der Bibliolog entgegen. Der Bibliolog öffnet den Raum dafür, dass viele Menschen zu Wort kommen und miteinander einen biblischen Text entdecken. Die Teilnehmenden werden eingeladen, sich mit mehreren biblischen Gestalten eines Textes zu identifizieren und sich aus deren Perspektive heraus zu äußern. Dadurch erfahren sie die Vielschichtigkeit und Kraft eines Textes und verknüpfen ihn implizit mit der eigenen Lebenswirklichkeit und eigenen Lebensfragen.

Ein Bibliolog dauert 15 bis 20 Minuten und ist daher unkompliziert einsetzbar im Gottesdienst, im Unterricht und in der Gemeindearbeit. Ebenfalls ist der Bibliolog sehr gut per Zoom durchführbar, auch das wird im Rahmen der Fortbildung demonstriert und reflektiert werden.
Wir arbeiten anwendungsorientiert mit Kurzvorträgen, praktischen Übungen und ersten Erfahrungen im Anleiten von Bibliologen. Die viertägige Fortbildung befähigt, mit dieser Methode zu arbeiten und schließt mit einem Zertifikat des Bibliolognetzwerkes ab.

Die Veranstaltung wird als FEA-FEB-Wahlpflichtkurs anerkannt.

Leitung: Gisela Hahn-Rietberg